Archiv für den Autor: Christoph Römer

Daytrading in Shanghai: Computer im Park

Dass Daytrading längst ein globales Phänomen ist, dürfte hinlänglich bekannt sein. Wer dabei stets an ein Büro und eine Fülle von Monitoren denkt, wird jedoch eines Besseren belehrt.

In der chinesischen Metropole Shanghai befinden sich eine Reihe der Daytrading -Experten schlichtweg auf der Straße oder im Park. Es handelt sich dabei um Kleinanleger, die mit mobilen Internetverbindungen regen Handel betreiben.

Weiterlesen

Daytrading: morgendliche Vorbereitung bedeutsam

Auf den ersten Blick wirkt das Daytrading recht einfach. Man braucht schließlich „nur“ einen oder mehrere Titel zu kaufen und im Laufe des Tages wieder abzustoßen. Die Realität ist natürlich deutlich komplexer.

So gehört zum erfolgreichen Daytrading immer auch eine umfassende Vorbereitung. Wie es in der Daytraderecke heißt, sollte man eine tägliche Routine beachten, um Fehler zu vermeiden.

Weiterlesen

USA: Jeb Bush vergleicht Fantasy Sports und Daytrading

Der Vergleich zwischen den so genannten Fantasy Sports und Daytrading ist neu und in der Tat interessant. Gezogen wurde er im Rahmen der US-Vorwahlkämpfe durch Gouverneur Jeb Bush.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters mitteilt, äußerte Bush die Auffassung, dass neben dem Daytrading auch Webseiten wie DraftKings oder FanDuel eine Regulierung erfahren sollten. Weiterlesen

Daytrading: was sind eigentlich CFDs?

Im Bereich Daytrading fällt immer wieder der Begriff der CFDs. Dahinter verbirgt sich das englische „Contract for difference“ oder auch der Differenzkontrakt. Es handelt sich hierbei um ein Instrument zum Hebeln aber auch Absichern eines Depots.

Wie Börse Online erläutert, sind die CFD teilweise auch für Privatanleger geeignet, die damit ihre Depots gegen hohe Schwankungen absichern möchten. Die so genannten CFD-Hedges sind dabei stets Gegenpositionen zur vorhandenen Anlage, d.h. sie gewinnen, wenn die Anlage verliert und vice versa.

Weiterlesen

Ferrari: Börsengang steht unmittelbar bevor

Morgen ist es soweit. An der New York Stock Exchange werden erstmals Aktien des italienischen Sportwagenherstellers Ferrari zu haben sein. Daytrading – Fans stehen bereits in den Startlöchern und werden den Börsengang interessiert beobachten.

Das Handelsblatt greift das Thema auf, dämpft jedoch sogleich die Erwartungen. Zwar wird direkt in New York mit gleich zwei Nobelfahrzeugen des Herstellers geworben, doch wird im Artikel von einem „Stotterstart“ ausgegangen.

Weiterlesen

Daytrading: unbedingt Risiken beachten

Mit Daytrading lassen sich solide Gewinne verbuchen. So weit, so richtig. Doch sind immer auch die Risiken zu beachten, die einige Experten zu einer Abkehr von dieser Form des Börsenhandels bringen.

The Motley Fool widmet sich dem Thema Daytrading und spricht in diesem Zusammenhang von einem „rude awakening“ (auf Deutsch sinngemäß: unliebsamen Überraschungen).

Weiterlesen

Daytrading: China verspricht hohe Profite

Die Börsen in China gewinnen von Jahr zu Jahr an Bedeutung. Insbesondere das Daytrading verspricht hier hohe Profite – wird jedoch von der Regierung verboten.

Aufgegriffen wird das Thema im Wall Street Journal, wo darüber hinaus auch über andere Regierungsaktivitäten an den Chinesischen Börsen geschrieben wird. Vor allem die Stützkäufe nach dem „Crash“ der letzten Wochen und Monate hätten im Daytrading solide Gewinne bedeuten können.

Weiterlesen

Interessantes Video zum Daytrading veröffentlicht

Unter dem Titel „Keep it simple“ ist ein interessantes Video zum Thema Daytrading veröffentlicht worden. Es werden dabei sowohl die Vor- als auch die Nachteile dieser Handelsform erläutert.

In rund sechseinhalb Minuten lässt sich der erfahrene Börsen-Profi Achim Mautz in die Karten schauen und weist auch darauf hin, dass er nicht ausschließlich auf Daytrading setzt.

Weiterlesen

Daytrading oder nicht? Tipps für Börsenerfolg

Nachdem es in der jüngeren Vergangenheit immer wieder zu so genannten „Börsen-Crashs“ gekommen ist, finden sich im Internet zum Teil gute Tipps zur Vermeidung von Verlusten.

Ein Beispiel liefert der „Tagesspiegel„, in dem zunächst einmal über den V-Dax, das so genannte „Angst-Barometer“ gesprochen wird. Es zeigt sich hier, dass selbst eingefleischte Börsianer und Daytrading -Experten nervös sind, was jedoch langfristigen Anlegern keine Sorgen bereiten sollte.

Weiterlesen

Ausdauer als wichtiger Faktor im Daytrading

Auf den ersten Blick wirkt das Daytrading wie eine gute Möglichkeit, um schnell und einfach das sprichwörtlich „große Geld“ zu verdienen. Tatsächlich handelt es sich jedoch um harte Arbeit, bei der vor allem Langfristigkeit gefragt ist.

So vergleicht der Investor-Verlag die Teilnehmer am Daytrading gar mit „Marathonläufern“ und erwähnt explizit die erforderliche Ausdauer. Hintergrund ist, dass man nur schwerlich mit einigen wenigen Deals ausgesorgt haben wird und daher auf eine längerfristiges Engagement an der Börse setzen sollte.

Weiterlesen