Daytrading: Anonymer CIS verdient Millionen

Es klingt wie ein klassischer Internet-Hype und könnte auch ein solcher sein. Ein Japaner mit dem Pseudonym „CIS“ gilt als einer der erfolgreichsten Akteure im Daytrading und hat allein mit dem Börsencrash 34 Millionen US-Dollar gewonnen.

Wie Finanzen.net berichtet, schreibt der 36-Jährige auf seinem Twitter-Account über seine Erfahrungen mit dem Daytrading und die damit einhergehenden Erfolge. In Japan hat der Trader damit mittlerweile Kultstatus erreicht.

Interessant am Daytrading von CIS ist der besondere Instinkt des Traders. Bereits Mitte August hatte er auf einen Kursrutsche des japanischen Nikkei-Indexes gesetzt und danach auch noch den Absturz des Dow Jones richtig vorhergesehen.

Seinen realen Namen möchte CIS nicht nennen, da er Angst vor einem Raubüberfall oder auch Erpressung hat. Er ist allerdings so ehrlich, um zuzugeben, dass das Daytrading nicht nur Erfolge mit sich bringt. Durch die Krise in Griechenland verlor der Japaner nach eigenen Angaben runde sechs Millionen US-Dollar, die er jedoch ganz gut wieder auffangen konnte.

Seine Daytrading -Strategie: Aktien kaufen, die gerade gekauft werden und Aktien verkaufen, die gerade verkauft werden.